Unsere Leistungen für Sie:

Betreuung der Planungsphasen

Beratung  bei der Baubeschreibung

Beratung zum Abschluss des Bauvertrages

Mitwirken und Beratung bei Ausschreibung und Vergabe

Übernahme der Bauleitungsaufgaben

Qualitätssicherung

Kostenkontrolle

Terminüberwachung

Abrechnung

Abnahme

Gewährleistung  

   

Unsere Einzelleistungen

Betreuung der Planungsphasen  

Viele Probleme mit Mängeln entstehen bereits bei der Planung. Viele Bauherren haben keinen eigenen Architekten mehr, da ca. 85 Prozent aller Bauvorhaben von Bauträgern oder Generalunternehmern ausgeführt werden. In diesen Fällen steht der Architekt nicht an der Seite des Bauherrn, sondern des Unternehmers. Hier setzt die Baubetreuung ein, wir begleiten Sie als Bauherrn  bereits bei der Planung  und koordinieren die Planer wie Architekten, Statiker und Sonderfachleute und bestimmen so den Erfolg und die Dauerhaftigkeit des Bauvorhabens entscheidend mit. Auf diese Weise wird der Grundstein für belastbare Kosten und deren Einhaltung gelegt.

 

Beratung  bei der Baubeschreibung  

Die Qualität der Bauausführung lässt sich durch detaillierte Vereinbarungen vor Vertragsabschluss in der Bau- und Leistungsbeschreibung festlegen, die präzise die zu verwendenden Materialien  beschreiben – vom Klinker bis zu den Beschlägen, allerdings auch unter dem Blickwinkel der Einhaltung der Kostenschätzung. Die ausführliche Baubeschreibung vermeidet spätere Unklarheiten. Hier helfen wir Ihnen.

 

Beratung zum Abschluss des Bauvertrages

Ein guter Bauvertrag, bei dem auch die technische Vertragsgestaltung nicht zu kurz kommt, vermeidet spätere Unklarheiten, da hier  die wichtigsten Merkmale wie Qualitäten, Kosten und Termine festgelegt werden, aber auch Abnahme, Gewährleistungsfristen, Zahlungs­modalitäten. Um in Fällen von Mängeln ein Druckmittel zu haben, sollte immer nur Zahlung nach Baufortschritt vereinbart werden, niemals nach festen Zeitintervallen. Hier beraten wir Sie gern.

 

Mitwirken und Beratung bei Ausschreibung und Vergabe  

Wir unterstützen Sie bei der Ausschreibung und Vergabe, ebenso bei den Verhandlungen mit Bietern, um die für Sie günstigste und geeignetste Firma  herauszufiltern. Dies ist nicht zwingend der billigste Bieter, sondern entscheidend ist genauso, wie kompetent der zukünftige Vertragspartner ist und wie lang er sich bereits erfolgreich am Markt behauptet. Welche Referenzen kann er aufweisen.

 

Übernahme der Bauleitungsaufgaben – Qualitätssicherung,  Termin­überwachung, Kostenkontrolle, Abrechnung  

Wir übernehmen für Sie die Bauleitungsaufgaben und überwachen die vertragsgerechte Ausführung Ihres Objektes auf Übereinstimmung mit der Baugenehmigung und den Ausführungsplänen sowie den Leistungsbeschreibungen, den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den einschlägigen Vorschriften. Ab Baubeginn werden die eingesetzten Baustoffe überprüft und die Qualifikation der eingesetzten Handwerker kontrolliert. Ebenso überwachen wir die Einhaltung der vereinbarten Termine. Fortlaufend werden Nachtragsforderungen, Massenmehrungen und –minderungen  sowie die Abrechnung der Firmen geprüft und bewertet und damit die Kosten kontrolliert, um so gegebenenfalls gegensteuern zu können.

 

Abnahme  

Wir führen mit Ihnen gemeinsam die Abnahme durch, stellen eventuelle Mängel fest und überwachen deren Beseitigung. Ebenso überwachen wir die Übergabe der erforderlichen Bedienungsanweisungen, Prüfprotokolle und Pflegehinweise, die die sichere Benutzung Ihrer Immobilie ermöglichen.

 

Gewährleistung  

Wir begleiten Sie durch die Gewährleistungszeit, überwachen die Beseitigung der Mängel, die während der vertraglich vereinbarten Gewährleistungsdauer auftreten und führen rechtzeitig vor Ablauf der Gewährleistungsfristen Objektbegehungen zur Mängelfeststellung durch, damit Ihre eventuell vorhandenen Ansprüche nicht verfallen.

 

Selbstverständlich betreuen wir Ihr Objekt auch nach Ablauf der Gewährleistung.  

Sie können alle Teilleistungen auch einzeln beauftragen oder uns nur zu einzelnen Objektbegehungen heranziehen. Objektbegehungen sollten angesetzt werden, wenn durch einen Bauschritt vorangegangene Arbeiten nicht mehr überprüfbar sind – etwa vor dem Verfüllen von Baugruben oder vor dem Bezahlen von Einzelleistungen.